EXPO REAL 2018: Strukturwandel und Personalplanung

Das vielfältige Konferenzprogramm der diesjährigen Expo Real hatte ein wiederkehrendes Thema: den strukturellen Wandel der brancheninternen Personalwirtschaft.

Herausforderungen für die Immobilienbranche

Heute besetzen sie einen Großteil der Führungsetagen von Immobilienunternehmen: Aber in etwa fünf Jahren werden die sogenannten Babyboomer anfangen, sich in die Rente zu verabschieden. Damit steht auch der Immobiliensektor vor ähnlichen Herausforderungen wie schon andere Branchen.

Für kleinere Selfmade-Unternehmen wird es dann allerdings auch noch aus ganz anderen Gründen eng. Die gesetzlichen Auflagen, beispielsweise bei Immobilien- und Finanzvermittlungen aber auch bei Hausverwaltungen und Bauträgern zeigen nach und nach ihre Wirkung. Dadurch werden nur die Unternehmen, die wirtschaftlich agil sind und wirklich fundierte Arbeit leisten, langfristig im Markt bestehen können.

Was bedeutet das für Personalverantwortliche?

Es geht darum, Young Professionals in die Unternehmen zu integrieren, sie zu fördern und langfristig zu binden. Der Konkurrenzkampf um fähige Nachwuchstalente ist längst im vollen Gang. Wie die erfolgsentscheidende Entwicklung von klugen Köpfen gesichert werden kann, war deshalb auch ein wichtiges Thema der Immobilienwirtschaftler auf der diesjährigen Expo REAL in München.

Geld alleine reicht längst nicht mehr aus

Wer gutes Personal finden, an sich binden und aufbauen will, muss heute mehr bieten, als ein gutes Gehalt. Deshalb werden sich auch Immobilienfirmen zukünftig mit flacheren Hierarchien und transparenten Informationsflüssen auseinandersetzen müssen. Die klassische Top-Down-Führungskultur hat sich erledigt.

Um Personal auch in Zukunft binden zu können, müssen Bedarfe, Stärken und Fähigkeiten in das Zentrum der Personalplanung rücken. Nur offene, respektvolle und an Lösungen interessierte Gespräche werden tragfähige (Personal-) Entscheidungen ermöglichen. Unternehmensbeteiligungen für talentierte Mitarbeiter werden zunehmend an Bedeutung gewinnen, um den Herausforderungen des strukturellen Wandels begegnen zu können.

Gut, dass inzwischen die Potenziale der nachfolgenden Generation gesehen und gefördert werden. So wurde der letzte Messetag der EXPO Real auch als Career Day deklariert.

So steht es bei der SAMONIG -Berlin- ums Personal

Bei SAMONIG -Berlin- setzen wir schon seit Jahren auf die Förderung von Potenzialen und Stärken. Neulinge müssen von Anfang an „am tiefen Ende des Beckens schwimmen“. Selbstverständlich bieten wir die geeignete Betreuung und Ausbildung – ein Rettungsring ist immer greifbar.

Das zahlt sich aus. Wir verdanken es dem Verantwortungshorizont unserer Mitarbeiter und ihrem Teamgeist, dass wir die Weiterentwicklung der SAMONIG -Berlin- permanent vorantreiben können. Aktuell stellen wir uns zum Beispiel im Bereich "Preiswert wohnen in Metrolpolregionen" neu auf.

Sabine Samonig, Marketing und Personal SAMONIG -Berlin-